Zum Beispiel die schönen, neuen Wohnungen in Salzburg Parsch.


Salzburg Immobilien: Solide in Meisterstücke investieren!
NEU in Salzburg:
Gartenwohnungen
und
Penthousewohnung in Salzburg Parsch
T O P A N G E B O T
Generalsanierte Wohnung vom Eigentümer ...
Lage | Baubeschreibung

Referenzen
 
   

Attraktive Projekte in begehrenswerten Salzburger Lagen sind rar geworden ...

Dises Bauvorhaben befindet sich in Salzburg / Parsch mit fußläufigem Anschluss zu den wunderbaren Grünzonen Richtung Gaisberg, Kühberg und Heuberg.

Die Busstation Fadingerstraße ist ca. 300m nah, in ihrem Bereich bieten Shops, Bars, Cafés, Banken, die Apotheke, ... eine sehr gute Nahversorger-Infrastruktur.

Auch die nächste Station der ÖBB S-Bahnlinie in Richtung Berge / Schigebiete ist gut zu Fuß oder mit dem Bus erreichbar!



io53sy69 kritik

Freuen Sie sich!
Hausansichten (Bausimulation) als PDF-File downloaden >>>

Salzburgs historische Altstadt ist ca. 2 km entfernt und kann zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem PKW oder einem öffentlichen Verkehrsmitteln schnell erreicht werden! 

Die Fürstallergasse ist eine untergeordnete Erschließungsstraße für ein reines Wohngebiet!





Ruhig
attraktiv
sicher
preiswert
solide



Bau- und Ausstattungsbeschreibung, 1. Teil
Die Strom-, Gas- und Wasserversorgung, Kabelfernsehen und Internetzugang ... Die Strom-, Gas- und Wasserversorgung erfolgt durch das jeweilige Netz der Salzburg AG, ebenso besteht die Möglichkeit für Kabelfernsehen mit Internetzugang. Kanalanschluss an das öffentliche Kanalnetz der Stadt Salzburg. Das Bauvorhaben besteht aus einem Neubau mit vier bis fünf Wohnungen und verfügt über einen Personenaufzug vom Keller bis in das Dachgeschoss.

AUSFÜHRUNG
Fundamente / Keller
Stahlbetonplatte nach statischen Erfordernissen, Kelleraußenwänden in Stahlbeton, tragende                   Innenwände ebenfalls in Beton oder Mauerwerk verputzt. Nicht tragende Innenwände in Mauerwerk verputzt oder Trockenbauweise.

Mauerwerk Außenwände aus 18 bis 20 cm starkem roten Ziegel mit zusätzlich außenliegenden Vollwärmeschutz, tragende Innenwände aus Ziegel, Betonstützen und Wände, soweit statisch erforderlich. Nicht tragende Innenwände aus Ziegel mit Verputz oder in Trockenbauweise.

Geschossdecken Stahlbetonmassivdecken nach statischen Erfordernissen.

Gleich im Grünen, schnell in der Stadt!
Attraktive Stadtlage mit prima Infrastruktur >>>

Dach und Dacheindeckung Flachdachkonstruktion als Stahlbetonmassivdecke, Wärmedämmung lt. Energieausweis und Abdichtung mit vollflächig verklebten Kunststoffbahnen.

Dachrinnen, Fallrohre, Kamineinfassungen und sonstige Verblechungen aus verzinktem Stahlblech oder Edelstahl.

Treppen Treppenhaus mit Stahlbetonmassivtreppen mit aufbetonierten Keilstufen und Fliesenbelag. Innenliegende Verbindungstreppe zwischen Erd- und Untergeschoss in Holz oder Stahlbeton-konstruktion, Belag in Holzausführung oder Fliesen.

Außenputz Vollwärmeschutz laut Energieausweis mit atmungsaktiven Kunstharzputz nach Vorschrift der Hersteller.

Innenputz Einlagiger Kalkputz mit 4% Gipsanteil (Maschinenputz geglättet), in den Kellerräumen mit Betonwänden kein Verputz. Wände in Trockenbauweise werden gespachtelt. Am Übergang zu gemauerten und verputzten Wänden können an den konstruktionsbedingten Fugen Risse auftreten, welche keinen Baumangel darstellen und bei Bedarf vom Käufer auf eigene Kosten nachzuarbeiten sind.

Bau- und Ausstattungsbeschreibung, Teil 2

Fenster Fenster und Fenstertüren aus Isolierglas in Rahmen aus Kunststoff weiß, teilweise feststehend oder mit Dreh- oder Dreh-Kippbeschlag; Fenstertüren als Dreh Kippbeschlag. Innere Fensterbänke aus Kunststoff oder Naturstein, äußere Fensterbänke in Leichtmetall oder Stahlblech verzinkt.

Türen Innentüren mit Holzzargen und Türblätter weiß lackiert. Schalldämmende Doppelfalz – Wohnungseingangstür mit Profilzylinder und Schließanlage sowie Sicherheitsbeschlag in Stahlzarge, Haustüre aus Kunststoff oder Metallkonstruktion ebenfalls mit Profilzylinderschloss und Schließanlage. Kellertüren weiß lackiert oder hell beschichtet mit Stahl- oder Holzzargen, feuerhemmende Brandschutztüren nach Bauvorschrift.


Email office@hwb.at

Mobiltel.
0676-340 340 0


Beschläge An allen Fenstern und Fenstertüren Leichtmetallbeschläge eloxiert.

Malerarbeiten Innenwand und Deckenflächen mit Innenfarbe wischfest gestrichen. Stahlteile lackiert, Metallteile aus Kupfer, Leichtmetall, Edelstahl oder verzinkten Blech werden nicht gestrichen.

Fliesen Großflächige Boden- und Wandfliesen in Bad im Mittel 2 m, im WC ca. 1,20 m hoch verlegt.

Bodenbeläge Wohnräume, Schlafräume,Diele und Küche: Holzparkett parallel verlegt in Eiche 

Bad, WCAbstellraum und Wirtschaftsraum: Fliesenboden 

Terrassen EG: Betonplatten auf Sandbett verlegt

Balkonflächen 1. OG: Fliesenbelag oder Holzrost

Flachdachterrasse: zusammenhängende Holzroste

Sanitär Installation Waschtisch und Toilette aus weißem Kristallporzellan, Einbau-Badewanne und Brausewanne aus Stahl weiß emailliert oder Kunststoff weiß.

Alle Armaturen als Einhebel-Mischbatterien für Kalt- und Warmwasser, geräuscharmer Spül-kasten bei WC. 

Waschmaschinenanschluss im Bad oder im Abstellraum. 

Die Sanitärausstattung der Bäder und der WC richtet sich nach der Darstellung der Prospektpläne.

Silikon- oder Acrylfugen Übergangsfugen zwischen unterschiedlichen Materialien jeder Art werden teilweise elastisch verfugt. Es können in diesen konstruktionsbedingten Fugen Risse auftreten, welche keinen Baumangel darstellen und bei Bedarf von den Eigentümern auf eigene Kosten nachzuarbeiten sind.

Elektro-Installation Jeder Raum erhält Anschluss für Deckenbeleuchtung mit Ausschaltung. Im Wohnzimmer und in der Diele je 2 Deckenauslässe mit Ausschaltung.
Wohnraum 6 Schukosteckdosen,
Schlafraum und Küche je 5 Schukosteckdosen,
alle anderen Räume je 1 Schukosteckdose.

Telefonleerrohr mit Auslass im Wohnzimmer oder Diele, Antennenleerrohr mit Auslass in allen Wohn- und Schlafräumen.                                                               

Klingel-, Sprech- und Videoanlage mit elektrischen Türöffner zur Haustüre. Im Treppenhaus Deckenbeleuchtung mit 3 – Minutenschaltung.

Gleich im Grünen, schnell in der Stadt!
Attraktive Stadtlage mit prima Infrastruktur >>>

Antennenanlage Von Seiten des Bauträgers wird keine Antennenanlage errichtet. Das Haus erhält entweder einen Kabelfernsehanschluss mit Internetzugang von der Salzburg AG oder von der Post. Leerverrohrung erfolgt wie oben beschrieben.

Blitzschutz Eine Blitzschutzanlage wird entsprechend den ÖVE - Vorschriften hergestellt.
Kücheninstallation In jeder Küche werden die Sanitär- und Elektroanschlüsse für E-Herd, Kühlschrank und Geschirrspüler + Spüle eingebaut.

Personenaufzug Mechanischer Personenaufzug (Seilzug) vom Untergeschoss bis in das Dachgeschoss mit allen erforderlichen Sicherheitseinrichtungen.

Heizung Gas – Zentralheizung mit Therme und Heizungspufferspeicher-anlage zur Einbindung der Solaranlage.

Umwälzpumpanlage für die gesamte Heizung. Dezentrale Warmwasseraufbereitung mit Wärmeübergabestationen für jede Wohnung, ausge-stattet mit Wohnungswasserzählung und Einbaumöglichkeit für Wärmemengenzählung.

Warmwasserfußbodenheizung in allen Räumen, ausgenommen Abstellräume.

Entlüftung Innenliegendes Bad/WC und abgeschlossene innenliegende Küchen mit elektrischer Entlüftung. Küchen mit Fenster erhalten zusätzlich eine Mauerdurchführung mit außenliegender Jalousie zum Anschluss eines Dunstabzuges.

Rollladen/Jalousie

An allen Fenstern und Fenstertüren im EG, OG Rollladen mit Alupanzer, im DG ebenso Rollladen mit Alupanzer oder teilweise außenliegende Jalousie ausgenommen an allen Schrägfensterkonstruktionen im Giebelbereich

Abstellräume Jede Wohnung erhält im Untergeschoss einen Lagerraum, welcher mit Holzkonstruktion oderLeichtbauwänden abgetrennt ist.

Hobbyräume UG Die Hobbyräume im UG erhalten alle Versorgungsanschlüsse für Strom, Warm- und Kaltwasser sowie Heizung wo möglich verbunden mit der darüber liegenden Wohnung, ansonsten durch eigene Zuleitungen

Fenster- und Fenstertüren wie im EG.                                 

Der Hobbyraum erhält eine Warmwasserfußbodenheizung mit geeignetem Zementestrich und Holzparkettboden wie im EG,

Innenputz oder Trockenputz an den Innenwänden, Vorsatzschale mit Wärmeisolierung und Trockenputz an den Hobbyraum–Außenwänden.

Die Elektroinstallation besteht aus zwei Deckenauslässen, sechs Steckdosen und Leerrohr für Telefon und Fernsehantenne mit je einem Auslass. Eine weitere Innenraumgestaltung erfolgt nicht.


Email office@hwb.at

Mobiltel.
0676-340 340 0


Außenanlagen Zufahrtsflächen in Verbundsteinen oder bituminös befestigt.

PKW Abstellplätze mit Rasengittersteinen bzw. Verbundsteinen im Carport – Bereich. Abteilung der einzelnen Grundstücksflächen mit Maschendrahtzaun. Die vor bzw. im Bereich der Erdgeschosswohnungen liegenden Grundstücksteile werden diesen zugeschlagen. Diese Flächen werden humusiert und begrünt.

Eine Bepflanzung dieser Grundstücksteile erfolgt nicht, ausgenommen die vom Magistrat Salzburg geforderten Ersatzpflanzungen für ursprünglich vorhandene Bäume. Weitere Bepflanzungen der privaten Grundstücke sind von den Eigentümern unter ausschließlicher Verwendung von heimischen Laubpflanzen selbst durchzuführen. Die Bepflanzung mit Thujen oder Zedernhecken etc. ist unzulässig. Die in der Natur vorhandenen Grenzmauern sind mit dem jeweiligen Nachbarn gemeinsam zu erhalten und dürfen nur mit Zustimmung der Nachbarn und der übrigen Hauseigentümer verändert oder entfernt werden.

PKW-Abstellplätze Je Wohnung sind die Kosten für einen PKW – Abstellplatz mit Carport im Kaufpreis enthalten.

Bau- und Ausstattungsbeschreibung, Teil 2



Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!
HWB Haus- u. Wohnbesitz Gesellschaft m.b.H.
Innsbrucker Bundesstraße 126
A - 5020 Salzburg

Mobiltel. 0676-340 340 0

Email office@hwb.at
Tel. +43(0)662-82 61 63
Fax DW - 4